Verteilung des Insass*innenstandes

Stand: 1. Februar 2021


Belagskapazität: 8.801

Insass*innenstand: 8.470

Davon in Justizanstalten: 7.724 (87,76 % der Belagskapazität)
Die restlichen 746 Insass*innen befinden sich in psychiatrischen Krankenhäusern beziehungsweise im elektronisch überwachten Hausarrest.

Von sämtlichen Insass*innen sind:

- weiblich: 554 (6,54 %)

- in Strafhaft: 5.378 (63,49 %)

- in elektronisch überwachtem Hausarrest: 251 (2,96 %)

- in Untersuchungshaft: 1.503 (17,74 %)

- Untergebrachte: 1.259 (14,86 %)

Bei den Untergebrachten handelt es sich um geistig abnorme sowie entwöhnungsbedürftige Rechtsbrecher*innen.

- Sonstige: 330 (3,90 %)
Dabei handelt es sich um den Vollzug von Freiheitsstrafen für Verwaltungsbehörden, Finanzbehörden sowie ausländische Behörden (Auslieferungshaft).


Grafische Darstellung der Aufteilung:

insassen_stand feb21.jpg