Insass*innenstand nach Staatsbürgerschaft

Stand: 1. Jänner 2021


Insass*innenstand: 8.488 (=100 %)

davon:

- österreichische Staatsbürger*innen: 4.190 (49,4 %)

- EU-Bürger*innen (ohne Österreich): 1.409 (16,6 %)

- Nicht-EU-Bürger*innen: 2.798 (32,9 %)

- Staatsbürgerschaft unbekannt: 91 (1,1 %)


Der hohe Ausländer*innenanteil stellt für den österreichischen Strafvollzug eine von vielen Herausforderungen dar. Insbesondere im Hinblick auf eine erfolgreiche Resozialisierung wird die möglichst rasche Überstellung in die Herkunftsstaaten forciert. Die ausländischen Insass*innen kommen in erster Linie aus Rumänien, den Nachfolgestaaten des ehemaligen Jugoslawiens, Ungarn, Nigeria und der Türkei.


Grafische Darstellung der Aufteilung:

herkunft_stand jan21.jpg