Zur Hauptnavigation [1] Zum Inhalt [2] Zum Untermenü [3]

Prozessbegleitung – Fachliche Qualifikation

Die Ausbildung zur*zum Prozessbegleiter*in erfolgt in einem neuntägigen Lehrgang, der in der Regel dreimal jährlich angeboten wird. Dadurch können jährlich bis zu 75 Mitarbeiter*innen von Prozessbegleitungseinrichtungen ausgebildet werden. Für die erforderlichen weiteren fachlichen Qualifikationen wird auf die Qualitätsstandards verwiesen.

Zu den Terminen der einzelnen Ausbildungslehrgänge siehe https://www.clc.or.at/de/grundausbildung-fuer-psychosoziale-prozessbegleiter-innen.

Der erste Ausbildungslehrgang wurde im Rahmen einer Bachelorarbeit analysiert. Das Dokument Analyse der Evaluation des 1. Lehrganges für Psychosoziale Prozessbegleitung (2015/16) anhand theoretischer Aspekte der Erwachsenenbildung“ kann bei der Fachstelle für Prozessbegleitung für Kinder und Jugendliche abgerufen werden.


Stand: Jänner 2021