Amtssignatur

Veröffentlichung der Bildmarke gemäß § 19 Abs. 3 E-GovG

Das Bundesministerium für Justiz verwendet für die im elektronischen Wege amtlich signierten Dokumente die folgende Bildmarke:


bmj_signatur.jpg


Verifizierung von amtssignierten Schriftstücken

Das Bundesministerium für Justiz bietet der Empfängerin bzw. dem Empfänger von Ausdrucken amtssignierter Schriftstücke folgende Möglichkeiten zur Vorlage einer Echtheitsprüfung:

  • Postalische Zusendung oder persönliche Abgabe des Schreibens: Bundesministerium für Justiz
    Museumstraße 7
    1070 Wien

  • Zusendung des eingescannten Schriftstückes als E-Mail:
    post@bmj.gv.at

Das Bundesministerium für Justiz prüft, ob es sich bei dem Dokument um seine Erledigung handelt und beantwortet die Anfrage im Fall der positiven Prüfung mit: "Das von Ihnen vorgelegte Dokument stammt vom Bundesministerium für Justiz und ist inhaltlich unverändert." mit schriftlicher Erledigung. Im Falle einer negativen Prüfung ist folgende Antwort vorgesehen: "Das von Ihnen vorgelegte Dokument konnte vom Bundesministerium für Justiz nicht verifiziert werden."

Informationen zur Amtssignatur der Justiz finden Sie unter Kundmachungen der Justiz

Informationen zur Amtssignatur des Bundesverwaltungsgerichts finden Sie unter Bundesverwaltungsgericht - Amtssignatur

Informationen zur Amtssignatur der Datenschutzbehörde finden Sie unter Datenschutzbehörde - Amtssignatur