Aufhebungs- und Rehabilitationsgesetz

Seit Dezember 2009 ist das Aufhebungs- und Rehabilitationsgesetz in Kraft, mit dem alle Opfer der NS-Militärjustiz, der Erbgesundheitsgerichte und des Volksgerichtshofs pauschal und umfassend rehabilitiert sind. Eine späte Gerechtigkeit, die die zunehmende gesellschaftliche Wahrnehmung von „Delikten“ wie Desertion aus der deutschen Wehrmacht als nicht nur legitime, sondern notwendige Widerstandshandlungen widerspiegelt. (Quelle: Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstandes; www.doew.at)

Im Bereich Downloads finden Sie ein Merkblatt für Antragsteller/innen und den Gesetzestext des Aufhebungs- und Rehabilitationsgesetzes, in Kraft seit
1. Dezember 2009 (BGBl. I 2009/110)