Zur Hauptnavigation [1] Zum Inhalt [2] Zum Untermenü [3]

Besucherinformationen


Maßnahmen zur Einschränkung der Verbreitung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2

Ab 1. Juli 2021 sind Besuche von Insass*innen durch Angehörige, etc. unter den nachstehenden Vorgaben wieder möglich.

Im Rahmen des Tischbesuchs müssen Besucher*innen getestet, geimpft oder genesen sein („3-G-Regelung“).

Als Nachweis gelten:

1. negativer PCR-Test nicht älter als 72 Stunden oder negativer AntiGen-Schnelltest nicht älter als 48 Stunden (keine Selbsttests!), die Durchführung eines Tests vor Ort ist nicht möglich!

2. Nachweis des Absonderungsbescheids (nicht älter als 6 Monate)

3. gelber Impfpass/Ausdruck aus dem e-Impfpass oder Vorlage des „grünen Passes“ (ab dem 22. Tag nach der Erstimpfung)

Für den „Glasscheibenbesuch“ entfällt die „3-G-Regelung“. Besucher*innen, welche die „3-G-Regel“ nicht erfüllen, werden weiterhin ausschließlich zum „Glasscheibenbesuch“ zugelassen.

Auf die Hausordnung und den Anhang zur Hausordnung, die Verpflichtung zur Einhaltung eines Mindestabstands von einem Meter sowie der Verpflichtung zum Tragen einer FFP-2-Schutzmaske ohne Ausatemventil wird hingewiesen!

Bei Betreten der Justizanstalt wird überdies eine verpflichtende Temperaturkontrolle durchgeführt!

Nähere Informationen zur Besuchsanmeldung (Zeiten und Kontaktmöglichkeit) sind der „Besucherinformation“ zu entnehmen.

Weiterhin besteht zur Kompensierung und Aufrechterhaltung des Kontakts mit Angehörigen und sozialen Bezugspersonen die Möglichkeit vermehrter Telefonie und gelegentlicher Videotelefonie, auf die auch die Besuchsinteressentinnen bzw. Besuchsinteressenten ausdrücklich hingewiesen werden.

Wir danken für Ihr Verständnis!

Hingewiesen wird zudem auf weitere Informationen unter www.justiz.gv.at/covid-19, auf Häufige Fragen – Corona und Justiz sowie auf die COVID-19 Rechtsgrundlagen für den Strafvollzug auf der Homepage des Bundesministeriums für Justiz.



Besuchszeiten:

Montag: von 14:30 bis 19:30 Uhr
Dienstag: von 08:30 bis 14:30 Uhr
Donnerstag: von 08:30 bis 11:00 Uhr und von 11:30 bis 14:15 Uhr (Videobesuch)
Freitag: von 08:30 bis 11:00 Uhr
Samstag: jeden 1. Samstag im Monat von 08:00 bis 11:00 Uhr verlängerte Besuchsmöglichkeit für Personen mit langem Anreiseweg

Jeden ersten Samstag im Monat besteht von 08:00 bis 11:00 Uhr nach Vorabgenehmigung aufgrund eines genehmigten Ansuchens die Möglichkeit eines Besuches für Angehörige, die einen langen Anreiseweg (mehr als 300 km pro Wegstrecke von oder zur Justizanstalt Feldkirch) haben. In diesem Fall wird die Besuchszeit nach dienstlicher Möglichkeit so lang wie möglich verlängert.

An Sonn- und Feiertagen besteht keine Besuchsmöglichkeit!

Für alle Besuche gilt, dass aus organisatorischen Gründen eine Anmeldung spätestens eine Stunde vor dem jeweiligen Besuchsende erfolgen muss – danach ist kein Einlass mehr möglich.

Fallen Besuchstage wegen gesetzlicher Feiertage oder aus organisatorischen Gründen aus, werden zeitgerecht Ersatztermine durch Aushang im Besuchsbereich der Justizanstalt Feldkirch bekannt gegeben.

Hinweis für Besucher von Untersuchungshäftlingen:

Bevor Sie in der Justizanstalt zum Besuch vorgelassen werden können, ist eine Sprecherlaubnis vom zuständigen Richter bzw. Staatsanwalt einzuholen. Diese Sprecherlaubnis ist bei der Staatsanwaltschaft Feldkirch, Wichnergasse 5/1, während den Amtsstunden (MO - FR 08:00 - 12:00 Uhr) nach Vorlage eines gültigen, amtlichen Lichtbildausweises erhältlich. Für den Fußweg zwischen Justizanstalt und Staatsanwaltschaft benötigt man ca. 10 Minuten je Wegstrecke.

Bitte beachten Sie auch die Informationen zu Geldsendungen, Briefen und Paketen!


Für Besuchstermine im Sinne des § 96 StVG ist eine Online-Reservierung möglich.

http://www.supersaas.at/schedule/JA-Feldkirch/Besuch

Sollten bei der Onlinebuchung Probleme auftreten ist die Besucherzone zu den oben genannten Zeiten auch telefonisch unter der Nummer (0043) 5522 72374 884 erreichbar.