Zur Hauptnavigation [1] Zum Inhalt [2] Zum Untermenü [3]

Hauptverhandlungen

Die Termine und die Verhandlungssäle der jeweiligen Hauptverhandlungen sind mit den entsprechenden Aktenzahlen den unten stehenden Downloads zu entnehmen. 

Die Hauptverhandlungen sind grundsätzlich öffentlich. In speziellen, gesetzlich geregelten Ausnahmefällen kann die Öffentlichkeit ausgeschlossen werden (§ 229 StPO).

Sofern geladene Personen zu den Hauptverhandlungen aus gesundheitlichen Gründen nicht kommen können, wird ersucht, die jeweilige Gerichtsabteilung unter Nennung der jeweiligen Aktenzahl telefonisch unter der Rufnummer +43 316 8047-0 während der Dienstzeiten zu verständigen (die Aktenzahl befindet sich auf der Ladung rechts oben).

Aufgrund der geltenden COVID-19-Beschränkungen ist die Teilnahme von Schulklassen an Hauptverhandlungen am Landesgericht für Strafsachen Graz bis auf weiteres nicht erlaubt.

Alle im Amtsgebäude aufhältigen Personen haben in den parteiöffentlichen Bereichen die Pflicht zum Tragen jenes Gesichtsschutzes, der den jeweils geltenden Vorschriften folgend in den öffentlichen Verkehrsmitteln verwendet werden muss (im Folgenden: GSÖ). Auch in den Verhandlungen besteht grundsätzlich die Pflicht zum Tragen eines GSÖ, wobei das Entscheidungsorgan bei allen Personen, die eines der drei G erfüllen, davon zur Gänze ab- oder bei entsprechender Verfügbarkeit eine mindere Form des Gesichtsschutzes vorsehen kann (also bei bestehender Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske einen MNS = Mund-Nasen-Schutz).