Justizanstalt Wien-Favoriten

Justizanstalt Wien-Favoriten


Maßnahmen zur Einschränkung der Verbreitung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2

Entsprechend der Lockerungen der Ausgangsbeschränkungen durch die Bundesregierung mit 1. Mai 2020 wurde § 5 der Verordnung der Bundesministerin für Justiz, BGBl. II Nr. 120/2020 mit BGBl. II Nr. 184/2020 (kundgemacht am 29. April 2020) dahingehend abgeändert, dass mit 11. Mai 2020 Besuche von Insassinnen und Insassen durch Angehörige, etc. unter Einschränkungen wieder möglich sind.

Gemäß § 5 Abs 2 der Verordnung BGBl. II Nr. 120/2020 idF BGBl. II Nr. 184/2020 dürfen mehrere Besucher nicht gleichzeitig zum Besuch eines Strafgefangenen zugelassen werden, es sei denn, es handelt sich um einen Besucher, der das 14. Lebensjahr noch nicht vollendet hat, und seine erwachsende Begleitperson.

Auf die Hausordnung und den Anhang zur Hausordnung (siehe "Hausordnung" in der Navigation links), die Verpflichtung zur Einhaltung eines Mindestabstands von einem Meter sowie der Verpflichtung zum Tragen einer Gesichtsmaske bzw. einer den Mund und Nasenbereich abdeckenden mechanischen Schutzvorrichtung (z.B. Tuch, Schal, etc.) wird hingewiesen!

Um entsprechende fernmündliche Voranmeldung und Terminvereinbarung wird gebeten (nähere Informationen zur Besuchsanmeldung (Zeiten und Kontaktmöglichkeit) sind der „Besucherinformation“ zu entnehmen (siehe links in der Navigation).

Weiterhin besteht zur Kompensierung und Aufrechterhaltung des Kontakts mit Angehörigen und sozialen Bezugspersonen die Möglichkeit vermehrter Telefonie und gelegentlicher Videotelefonie, auf die auch die Besuchsinteressentinnen bzw.  Besuchsinteressenten ausdrücklich hingewiesen werden. 

Wir danken für Ihr Verständnis!

Hingewiesen wird zudem auf weitere Informationen unter www.justiz.gv.at/covid-19, auf Häufige Fragen – Corona und Justiz sowie auf die COVID-19 Rechtsgrundlagen für den Strafvollzug.

Öffnungszeiten

Amtszeiten:

Montag bis Donnerstag von 08:00 Uhr bis 14:00 Uhr, Freitag von 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr.

An Samstagen, Sonntagen und gesetzlichen Feiertagen finden keine Amtsstunden statt.

Zu Allerseelen, am 24. und 31. Dezember, sofern diese Tage nicht auf einen Samstag oder Sonntag fallen, und am Karfreitag finden die Amtsstunden von 08:00 bis 11:00 Uhr statt.

Persönliche Vorsprachen nur nach Vorladung oder telefonischer Voranmeldung.

Besuchszeiten:

Detaillierte Hinweise finden sich im nebenstehend abrufbaren Bereich "Besucherinformation".

Erreichbarkeit

Telefon: +43 1 60121
Fax: +43 1 60 121 359458

Adresse

1100 Wien
Hardtmuthgasse 42

Barrierefreier Zugang

Der Zugang zur Besucherzone ist barrierefrei.

Personen mit eingeschränkter Mobilität, die den Direktions- oder Verwaltungsbereich aufsuchen, erhalten bei Bedarf Hilfestellung.

Eingangskontrolle

Der Zutritt erfolgt über das Wachzimmer (Hardtmuthgasse 42).

Vor Betreten der Anstalt müssen Waffen aller Art sowie Mobiltelefone abgegeben werden. Zur Verwahrung der Gegenstände stehen Schließfächer mit 1 €-Einwurf zur Verfügung (Münze wird bei Räumen des Fachs zurückgegeben).

Der Zutritt zur Anstalt ist nur nach Passieren einer Sicherheitskontrolle möglich. Die Besucher werden - ähnlich wie an Flughäfen - einer Kontrolle auf Waffen und sonstige gefährliche und unzulässige Gegenstände unterzogen.

Öffentliche Verkehrsmittel

Die Anstalt ist mit folgenden öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar:

U-Bahn: Linie U1, Station Reumannplatz (Fußweg ca. 10 - 12 Minuten).

Straßenbahn: Linien O und 67, Haltestelle Gutraterplatz oder Raxtraße (Fußweg ca. 5 Minuten).

Autobus: Linien 66A und 67A ab U1 Reumannplatz, Haltestelle Ettenreichgasse (Fußweg ca. 5 Minuten) sowie Linie 7A, Haltestelle Laxenburgerstraße (Fußweg ca. 3 Minuten).

Parkmöglichkeiten

Da die um die Anstalt vorhandenen Parkmöglichkeiten erfahrungsgemäß in hohem Maße ausgelastet sind, empfiehlt sich eine Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

Bankverbindung

IBAN: AT910100000005460315
BIC: BUNDATWW

Dienststelle

053