Zur Hauptnavigation [1] Zum Inhalt [2] Zum Untermenü [3]

Pakete

Jugendliche Strafgefangene dürfen einmal im Vierteljahr eine Sendung von Nahrungs- und Genussmitteln im Gewicht von drei Kilogramm oder mehrere solche Sendungen erhalten, die dieses Gesamtgewicht nicht übersteigen. Die Sendungen dürfen keine Gegenstände enthalten, von denen eine Gefahr für die Gesundheit des jugendlichen Strafgefangenen oder sonst für die Sicherheit und Ordnung in der Anstalt zu befürchten wäre. Diese Sendungen dürfen auch in Abwesenheit des jugendlichen Strafgefangenen geöffnet und geprüft werden. Der zulässige Inhalt solcher Sendungen ist in der Hausordnung (§ 25 StVG) festgelegt. Der Anstaltsleiter kann den betroffenen jugendlichen Strafgefangenen vom Empfang dieser Sendungen im Fall des Missbrauchs ausschließen.

Nicht erlaubt sind: die Sendung jeglicher Elektrogeräte (samt Zubehör wie Batterien, CDs, Kassetten) und von sonstigen technischen Geräten oder Anlagen (wie z.B. Sportgeräte, Computer, Musikinstrumente) sowie von Uhren, Bastelmaterialien, Werkzeuge, Zeitungen und Zeitschriften, Schreibmaterial, Körperpflegemittel und Medikamente.

Annahmezeiten:

Montag bis Donnerstag von 8.00 - 12.30 Uhr

Freitag von 8.00 - 10.30 Uhr

Für erwachsene Insassen dürfen keine Pakete mit Nahrungs- und Genussmitteln gesendet werden. Allerdings dürfen Wäschepakete mit dem max. Inhalt von

  • 2 Garn. Bettwäsche (privat)

  • 2 Stk. Pullover

  • 10 Garn. Unterwäsche

  • 5 Stk. T-Shirts

  • 2 Stk. Hosen

  • 10 Paar Socken

  • 1 Stk./Paar Jacke/Hut/Handschuhe/Kappe

  • 2 Stk. Jogginganzüge

  • 1 Paar Schuhe/Turnschuhe

  • 5 Stk. Hemden

  • 2 Stk. Pyjama

gesendet bzw. während der Amtsstunden von Montag bis Donnerstag von 8.00 Uhr bis 13.00 Uhr, sowie Freitag von 8.00 Uhr bis 10.30 Uhr bei der Torwache abgegeben werden.

Postpakete die unerlaubte Gegenstände wie Lebensmittel, Tabletten etc. enthalten, werden unverzüglich an den Absender retourniert, da laut § 91 Abs. 2 StVG die Sendung von Nahrungs- und Genussmitteln im Paketweg nicht zulässig ist.

Wenn Sie mehr Informationen benötigen können Sie sich während der Amtsstunden an uns wenden. (Telefonisch oder nebenstehend über "Kontakt").