Entwurf eines Umgründungs-Vereinfachungsgesetzes (UmVerG)

Die bis 30. Juni 2011 umzusetzende Richtlinie 2009/109/EG, mit der vor allem die Verschmelzungs- und die Spaltungsrichtlinie geändert werden, sieht diverse Erleichterungen bei Umgründungen vor, um die Kostenbelastung von Kapitalgesellschaften bei Umstrukturierungen zu senken und dadurch ihre Wettbewerbsfähigkeit zu verbessern. Die Umsetzung dieser Richtlinie in Österreich soll mit einem „Umgründungs-Vereinfachungsgesetz (UmVerG)“ erfolgen, das diverse Änderungen vor allem im Aktiengesetz, im GmbH-Gesetz und im Spaltungsgesetz vorsieht.

Ein Link zum Ministerialentwurf und zu den Erläuterungen findet sich unter „Downloads“ (auf dieser Seite rechts).


Die Begutachtungsfrist endet am 7. März 2011.