berufsbild

1003_jva-.jpg

Der Österreichische Strafvollzug umfasst mehrere Berufsgruppen und zeichnet sich als vielfältiges und abwechslungsreiches Betätigungsfeld aus. Oberstes Ziel ist umfassende Sicherheit in unserem Land zu gewährleisten, weshalb sich der Strafvollzug nicht nur auf die Sicherheit während der Haft, sondern auch auf die Umsetzung geeigneter Resozialisierungs- und Reintegrationsmaßnahmen nach deren Ablauf bezieht.

Die Aufgaben von Justizwachebediensteten beinhalten verschiedenste Tätigkeiten im Bereich der Aufsicht und Betreuung von Untersuchungshäftlingen, Strafgefangenen und Personen, die in einer vorbeugenden Maßnahme in einer Österreichischen Justizanstalt (Gefängnis) untergebracht sind.

Ein weiterer Zweck des Strafvollzuges ist es, den Straftäter/innen zu einer rechtschaffenen Lebenseinstellung und einer bestmöglichen Reintegration in die Gesellschaft nach der Haft zu verhelfen. Für diese besonderen Betreuungsaufgaben arbeiten Justizwachebeamten/Justizwachebeamtinnen intensiv mit speziell ausgebildetem Fachpersonal (z.B. Psychologen/Psychologinnen, Sozialarbeiter/innen, Ärzte/Ärztinnen, Pädagogen/Pädagoginnen, etc.) zusammen.

Bei der Berufsausübung wird eine professionelle, menschenorientierte, flexible und konsequente Arbeitsweise erwartet. Dabei müssen einige grundlegende Verhaltensweisen beachtet werden:

  • Beachtung und Wahrung der verfassungsrechtlich geschützten Menschen- und Bürgerrechte

  • Gesetzmäßiges Handeln

  • Verantwortung gegenüber allen Anspruchsgruppen

  • Wahrnehmung vielfältiger Aufgabenbereiche, die großteils in Teamarbeit verrichtet werden

  • Richtiger Umgang mit Arbeitssituationen, die oft unvorhersehbar, neuartig, fremdbestimmt und im Einzelfall für die eigene Person gefährlich sein können

  • Umgang mit Gefahrenlagen, akutem Handlungsdruck und besonderen Belastungen aufgrund häufiger Ausnahmesituationen

  • Intensive Zusammenarbeit mit allen im Strafvollzug vertretenen Berufsgruppen

Eine detaillierte Übersicht zu den Bruttobezügen für Bedienstete des Exekutivdienstes finden Sie rechts unter Downloads.