Vizekanzler Brandstetter: Gespräch mit dem kubanischen Außenminister Rodriguez Parrilla

Presseinformation vom 19. Juni 2017

Der kubanische Außenminister Bruno Rodriguez Parrilla besuchte heute Vizekanzler und Justizminister Wolfgang Brandstetter im Bundesministerium für Justiz. Gemeinsam tauschten sie sich über die gute bilaterale Zusammenarbeit aus und unterhielten sich auch über Maßnahmen zur Eindämmung von Korruption und Wirtschaftskriminalität.

Erst unlängst wurde das bereits im Jahr 2003 abgeschlossene „Memorandum of Understanding“ zwischen Österreich und Kuba erneuert. So wollen beide Länder künftig intensiver zusammenarbeiten und Erfahrungen und Expertenwissen zur Anwendung neuer Technologien im Bereich der Justiz austauschen.

"Der Austausch zu neuen technologischen Anwendungen im Bereich der Justiz bringt uns allen etwas", zeigt sich Brandstetter erfreut und betonte: "Die Gesprächsbasis zu unseren kubanischen Kollegen ist eine sehr gute, unsere bilateralen Kontakte sind hervorragend. Das ist auch sehr hilfreich für die vielen österreichischen Touristen, die mittlerweile sehr gerne nach Kuba kommen. Der Besuch von Außenminister Bruno Rodriguez Parrilla war mir eine große Freude", so Wolfgang Brandstetter.

Rückfragehinweis:
Jim Lefèbre, BSc.
Pressesprecher des Bundesministers für Justiz
+43 1 52152 2313
jim.lefebre@bmj.gv.at