Linzer Oberlandesgericht und Landesgericht unter neuer Leitung

Offizielle Amtseinführung der Präsidentin des OLG und des Präsidenten des LG Linz

Pressemitteilung vom 8. März 2017

Das Oberlandesgericht und das Landesgericht Linz stehen unter neuer Leitung. Mit heute Mittwoch, den 8. März 2017, übernimmt Mag. Katharina Lehmayer offiziell das Amt der Präsidentin des Oberlandesgerichtes Linz und folgt damit ihrem Vorgänger, Dr. Johannes Payrhuber-Wolfesberger, der das OLG Linz für fünf Jahre leitete, nach. Damit ist Lehmayer ab sofort für den gesamten OLG-Sprengel Linz mit knapp 1.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern an 5 Landesgerichten und 27 Bezirksgerichten in Oberösterreich und Salzburg zuständig.

Auch das Landesgericht der oberösterreichischen Landeshauptstadt bekommt eine neue Spitze. Dr. Andre Starlinger, ehemaliger Richter und Senatspräsident am dortigen Oberlandesgericht, folgt Lehmayer nach und übernahm mit Anfang des Jahres die Funktion des Präsidenten des Landesgerichtes Linz. Im Zuge der feierlichen Amtseinführungen, die musikalisch von der curia vocalis und curia instrumentalis der Justizbehörden Linz begleitet wurden, fand Justizminister Dr. Wolfgang Brandstetter lobende Worte: "Ich bin fest überzeugt, dass wir mit Katharina Lehmayer und Andre Starlinger zwei Präsidenten ernennen, die aufgrund ihrer bisherigen Laufbahnen und ihres herausragenden Engagements ihre neuen Ämter hervorragend bewältigen werden. Zur neuen und höchst anspruchsvollen Aufgabe gratuliere ich ihnen ganz herzlich und wünsche ihnen alles Gute."

Die Festlichkeit in den punkvollen Festsälen des Schlossmuseums Linz galt auch der offiziellen Verabschiedung des bisherigen Präsidenten des Oberlandesgerichtes, Dr. Johannes Payrhuber-Wolfesberger, der im Zuge seiner langjährigen Tätigkeit die österreichische Justiz auf vielfältigste Weise unterstützte. Bundesminister Brandstetter dankte Dr. Payrhuber-Wolfesberger für sein tatkräftiges Engagement und überreichte ihm das Große Silberne Ehrenzeichen mit dem Stern für Verdienste um die Republik Österreich: „Ich möchte diese Gelegenheit nutzen, um mich bei Ihnen für Ihren unermüdlichen Einsatz zu bedanken und Ihre herausragenden Leistungen zu würdigen. Besonders hervorheben möchte ich, dass dieser Sprengel immer wieder Vorreiter war und ist, wenn es darum geht, Neues auszuprobieren und innovative Entwicklungsschritte zu setzen“ so Bundesminister Brandstetter.

Neben den zahlreichen Festgästen gratulierten neben dem Bundesminister für Justiz auch Amtsdirektor Hofrat Gerhard Scheucher, Vorsitzender des Zentralausschusses, Mag. Werner Zinkl, Präsident der Österreichischen Richtervereinigung, Landeshauptmann-Stellvertreter Mag. Thomas Stelzer und Dr. Brigitta Pallauf und Präsidentin des Salzburger Landtages zu den Amtsantritten und verabschiedeten Dr. Payrhuber-Wolfesberger in den Ruhestand.

Rückfragehinweis:
Bundesministerium für Justiz
Mag. Britta Tichy-Martin
Ressortmediensprecherin
+43 676 89891 2138
Medienstelle.Ressort@bmj.gv.at