Enthüllung einer Gedenktafel am Landesgericht Linz

Vizekanzler und Justizminister Dr. Wolfgang Brandstetter und Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer enthüllen Gedenktafel zur "Linzer Justiz in der NS-Zeit"

Pressemeldung vom 22. September 2017

Die formellen Eröffnungen der Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft - Außenstelle Linz und der Staatsanwaltschaft Linz am heutigen Freitag, den 22. September 2017, wurden von der Enthüllung einer Gedenktafel zum Thema „Nationalsozialistische Diktatur und Justiz“ am Landesgericht Linz begleitet.

Landesgerichtspräsident Dr. Andre Starlinger eröffnete die Veranstaltung und begrüßte die Festgäste. Nach einleitenden Worten der Präsidentin des Oberlandesgerichtes Linz, Mag. Katharina Lehmayer, und des oberösterreichischen Landeshauptmanns, Mag. Thomas Stelzer, enthüllte Vizekanzler Brandstetter die Gedenktafel: "Die Schreckenstaten des NS-Regimes haben viele Risse in unserer Geschichte hinterlassen und rufen in Erinnerung, wie schnell Recht und Gerechtigkeit verloren gehen können. Umso wichtiger ist - insbesondere innerhalb der Justiz - die konsequente und permanente Auseinandersetzung mit den Strukturen und Ereignissen, die zur Gefährdung der Rechtsstaatlichkeit, deren Aushöhlung oder Beseitigung führen können."

Auch die Präsidentin des OLG Linz betonte in ihrer Ansprache die Bedeutung der geschichtlichen Aufarbeitung: „Wir als letzte Generation, die Zeitzeugen kennenlernen durfte, sind verpflichtet, unsere Erfahrungen und Erkenntnisse weiterzugeben. Wir müssen zeigen, wofür die unabhängige Justiz steht.“ Auch Dr. Starlinger bekräftigte die Wichtigkeit der unabhängigen Rechtsprechung und verwieß auf aktuelle Herausforderungen: „Die derzeitige Situation in anderen Ländern zeigt, dass die unabhängige Justiz auch heute Bewährungsproben bestehen muss.“

Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer hob außerdem die besondere Bedeutung der Justiz für die hohe Lebensqualität im Land Oberösterreich hervor und mahnte ein: „Wir dürfen die Geschichte nicht vergessen, wir haben die Verpflichtung beständig dafür zu sorgen, dass wir unser Leben frei und verantwortungsvoll gestalten können.“

Begleitet wurde die Veranstaltung von einem höchst interessanten Fachvortrag von Dr. Ursula Schwarz vom Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstandes.

Rückfragehinweis:
Jim Lefèbre, BSc.
Pressesprecher des Vizekanzlers und Bundesministers für Justiz
+43 1 52152 2313
jim.lefebre@bmj.gv.at