Oberstaatsanwaltschaft Wien unter neuer Leitung

Offizielle Amtseinführung des neuen Leiters Mag. Johann Fuchs, LL.M.

Pressemeldung vom 3. Dezember 2018

Seit heute steht die Oberstaatsanwaltschaft Wien auch offiziell unter neuer Leitung. Reform- und Justizminister Dr. Josef Moser überreichte Mag. Johann Fuchs, LL.M. das Dekret für die Leitung der Oberstaatsanwaltschaft Wien, welche er bereits seit 1. September 2018 ausübt. Er folgte damit Mag. Eva Marek nach, die mit 1. Februar 2018 zur Vizepräsidentin des Obersten Gerichtshofs ernannt wurde. 

Fuchs begann seine beachtliche Justizkarriere nach Abschluss der Ausbildung im Jahr 1993 bei der Staatsanwaltschaft Wien. Anschließend wechselte er im August 1996 zur Staatsanwaltschaft Eisenstadt und im Jänner 1997 zur Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt. 2003 übernahm er dort die stellvertretende Leitung. Von 2011 bis 2013 war Fuchs als Oberstaatsanwalt in der Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft tätig, wo er zuletzt auch die stellvertretende Leitung innehatte. Im August 2013 kehrte Fuchs an die Staatsanwaltschaft Eisenstadt zurück, um dort die Leitung zu übernehmen, die er höchst erfolgreich ausübte. Fuchs engagierte sich daneben auch in vielen grundlegenden Projekten zur Fortentwicklung und Modernisierung im Bereich der Staatsanwaltschaften.

Im Zuge der Amtseinführung, welche musikalisch vom Duo Court Brass umrahmt wurde, fand Bundesminister Dr. Josef Moser lobende Worte: "Die Staatsanwaltschaft prägt das Bild der Öffentlichkeit vom Funktionieren der Strafrechtspflege. Es ist unser oberstes Anliegen, nicht nur stets gesetzeskonform zu agieren, sondern auch den Grundsatz der Verhältnismäßigkeit mit den weit in die Grundrechte eingreifenden Ermittlungsmaßnahmen nie aus den Augen zu verlieren. Gemeinsam mit den Oberstaatsanwaltschaften wollen wir nach Wegen suchen, wie wir Qualität sichern, Verfahren beschleunigen und das Vorgehen der Staatsanwaltschaften glaubwürdig und erklärbar machen. Der neue Leiter der Oberstaatsanwaltschaft Wien, Johann Fuchs, wird ein wichtiger Partner sein, wenn es darum geht die richtigen Maßnahmen zu entwickeln, um die Qualität des staatsanwaltlichen Handelns zu sichern und zu verbessern. Er hat sich durch seine langjährige, äußerst erfolgreiche Tätigkeit in der Staatsanwaltschaft größtmögliche Expertise und Praxisnähe angeeignet. Ich bin überzeugt davon, dass es Fuchs gelingen wird, seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mitzureißen.“

Neben Bundesminister Moser gratulierten auch die Präsidentin der Vereinigung österreichischer Staatsanwältinnen und Staatsanwälte, Mag. Cornelia Koller, Dr. Gerhard Jelinek, Präsident des Oberlandesgerichtes Wien sowie Mag. Eva Marek, Vizepräsidentin des Obersten Gerichtshofs. 

Rückfragehinweis:
Bundesministerium für Verfassung, Reformen, Deregulierung und Justiz
Mag. Britta Tichy-Martin
Ressortmediensprecherin
+43 676 89891 2138
Medienstelle.Ressort@bmvrdj.gv.at