Josef Moser empfing Dimitrij Ljubinskij

Bilateraler Austausch mit dem russischen Botschafter 

Pressemitteilung vom 8. Mai 2018

Reform- und Justizminister Josef Moser empfing heute den russischen Botschafter Dimitrij Ljubinskij zu einem Arbeitstreffen. „Der persönliche Austausch ist für gute bilaterale Beziehungen unerlässlich. Daher war mir das heutige Gespräch, bei dem der Vertreter der Russischen Föderation, Dimitrij Ljubinskij, unter anderem auch sein Interesse am Ausbau der partnerschaftlichen und freundschaftlichen Zusammenarbeit zwischen unseren beiden Ländern bekundete, besonders wichtig“, so Josef Moser. 

Der Minister und der Botschafter unterhielten sich auch angeregt über die nahende Fußball-Weltmeisterschaft in Russland. „Sport verbindet Menschen - so auch der Fußball. Als bekennende Fußballfans freuen wie uns beide schon sehr auf dieses sportliche Großereignis“, so der Reformminister am Ende des Arbeitsgesprächs .


Rückfragehinweis:
Bundesministerium für Verfassung, Reformen, Deregulierung und Justiz
Kabinett des Bundesministers
T.: +43 1 52152 2258