Josef Moser empfängt liechtensteinische Amtskollegin Aurelia Frick in Wien

"Zuerst die Arbeit, dann der Juristenball“

Josef Moser empfängt liechtensteinische Amtskollegin Aurelia Frick in Wien

Pressemitteilung am 10. Februar 2018

Die Liechtensteiner Justizministerin Aurelia Frick folgt heute der Einladung von Reform- und Justizminister Moser zum Juristenball in die Wiener Hofburg. Bereits am Vormittag trafen sich die beiden Ressortchefs zum bilateralen Austausch. Ein wichtiges Thema dieses Arbeitsgesprächs war unter anderem der Datenschutz.

„In diesem Bereich verfolgen Österreich und Liechtenstein dasselbe Ziel – nämlich fit zu werden für die Herausforderungen der Zukunft, um dem digitalen Zeitalter angemessen begegnen zu können", so Moser. "Die neuen europäischen Datenschutzbestimmungen sind in unserer stark vernetzten Welt ein erster Schritt in die richtige Richtung“, betonte der Minister weiter.

Am 25. Mai 2018 tritt europaweit die neue Datenschutz-­Grundverordnung in Kraft. Sie schafft EU-weit einen einheitlichen Rahmen zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch private Unternehmen und öffentliche Stellen.

„Es geht darum, unter Einhaltung der europäischen Vorgaben, eine Rechtsgrundlage zu schaffen, die die persönlichen Daten der Bürgerinnen und Bürger schützt, den Verwaltungsaufwand so gering wie möglich hält und die Rechtssicherheit für Unternehmen garantiert. Der Austausch zu diesem Thema mit unseren europäischen Partnern, wie heute mit Liechtenstein, ist mir sehr wichtig."

Am Abend besuchen die beiden Minister dann den Juristenball in der Wiener Hofburg. Unter den besonderen Ehrengästen des Wiener Traditionsballs werden, neben der liechtensteinischen Justizministerin, auch eine Delegation des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte - EGMR-Präsident Guido Raimondi, Vizepräsidentin Nußberger, die österreichische EGMR-Richterin Kucsko-Stadlmayer sowie der Präsident des Niederländischen Obersten Gerichtshofs Maarten Feteris und seine Vizepräsidentin Dineke de Groot erwartet.

"Der Juristenball zählt zu den Höhepunkten der Wiener Ballsaison. Ich freue mich darauf, heute gemeinsam mit unseren internationalen Gästen und den Vertreterinnen und Vertretern der österreichischen Justiz ein Stückchen österreichische Ballkultur zu erleben."

Rückfragehinweis:
Bundesministerium für Verfassung, Reformen, Deregulierung und Justiz
Kabinett des Bundesministers
+43 1 52152 2318
minister.presse@bmvrdj.gv.at