Begutachtungsentwurf einer Novelle zum Privatstiftungsrecht

Die Privatstiftung gibt es in Österreich nun bereits seit knapp 25 Jahren. Diese Rechtsform ist aus dem heutigen Wirtschaftsleben und als Vehikel zur geordneten Vermögensübergabe nicht mehr wegzudenken. In Österreich gibt es rund 3.200 Privatstiftungen, darunter auch 600 gemeinnützige Stiftungen. Um die bestehenden Rechtsunsicherheiten zu beseitigen, waren einige Rechtsanpassungen notwendig, die mit der Privatstiftungsgesetz-Novelle 2017 nun umgesetzt wurden.

Mit der Reform soll die zivilrechtliche Stabilität der Institution Privatstiftung gesichert werden. Die Rechtsanpassung soll zum einen Rechtsunsicherheiten bei der Governance minimieren, zum anderen die Transparenz der Privatstiftungen erhöhen und diese grundsätzlich wieder attraktiver machen.

Die Begutachtungsfrist endet am 7. August 2017.