EJN Zivilrecht

72. Kontaktstellentreffen des Europäischen Justiziellen Netzes (EJN) für Zivil- und Handelssachen

Am 13. und 14. Dezember 2018 fand im Rahmen des österreichischen EU-Ratsvorsitzes ein Treffen des Europäischen Justiziellen Netzwerks in Zivil- und Handelssachen (EJNZ) statt. Das EJNZ ist ein Netzwerk von Richterinnen und Richtern und anderen Justizbediensteten, das die zivilrechtliche Zusammenarbeit zwischen den Mitgliedstaaten im Allgemeinen aber auch in konkreten grenzüberschreitenden Einzelfällen verbessert und beschleunigt. 

Gegenstand des Treffens in Wien war die praktische Anwendung der am 17.8.2015 operativ gewordenen Europäischen Erbrechtsverordnung. Im Rahmen von Vorträgen und Diskussionen konnten 150 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus allen EU-Mitgliedstaaten, die Herausforderungen bei grenzüberschreitenden Erbrechtsfällen analysieren und besonders praktische Fragen im Zusammenhang mit der konkreten Umsetzung der Europäischen Erbrechtsverordnung diskutierten. Da seit einigen Jahren auch die Vertretungen der freien Rechtsberufe (Notarinnen und Notare sowie Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte) dem Netzwerk angehören, bot das Treffen ein einzigartiges Forum für den gegenseitigen Austausch zwischen sämtlichen relevanten Rechtsberufen der Mitgliedstaaten. Dadurch war es möglich, Lösungsansätze zu erarbeiten, die praxisorientiert und nachhaltig die zwischenstaatliche Kooperation verbessern.