EJTN-Konferenz "Herausforderungen als Chancen nutzen"

Am 24. und 25. Oktober fand im Festsaal des Bundesministeriums für Verfassung, Reformen, Deregulierung und Justiz eine Konferenz des European Judicial Training Network (EJTN) statt. Das EJTN ist ein seit dem Jahr 2000 bestehender Verein für die gemeinsame Bildungsaktivität der europäischen Justiz und wurde von den für die richterliche und staatsanwaltschaftliche Aus- und Fortbildung verantwortlichen Institutionen der EU-Mitgliedsstaaten – darunter auch das Bundesministerium für Verfassung, Reformen, Deregulierung und Justiz – gegründet.

Das Aus- und Fortbildungsprogramm des EJTN hat zum Ziel, die Fachkenntnisse der Richteramtsanwärterinnen und Richteramtsanwärter, Richterinnen und Richter sowie Staatsanwältinnen und Staatsanwälten im EU-Recht und im nationalen Recht anderer Mitgliedstaaten zu erweitern. Darüber hinaus soll das das gegenseitige Vertrauen in die Gerichtsbarkeit der anderen Mitgliedstaaten gestärkt und so die Zusammenarbeit der nationalen Justizbehörden insgesamt gefördert werden.

Die Direktorinnen und Direktoren sowie zuständigen Verantwortlichen für Aus- und Fortbildung diskutierten und entwickelten die wesentlichen Aspekte des strategischen Planungsentwurfs der EJTN-Mitglieder für die Jahre 2017-2021. Die Konferenz hatte dabei das Ziel, den Planungsentwurf zu finalisieren, der letztlich von der Generalversammlung des EJTN im Juni 2019 angenommen wird.