Dr. Thomas Zwiefelhofer erhält Großes Goldenes Ehrenzeichen am bande für Verdienste um die Republik Österreich

Im Rahmen einer festlichen Veranstaltung im Bundesministerium für Justiz verlieh Justizminister Dr. Wolfgang Brandstetter am Wochenende das Große Goldene Ehrenzeichen am Bande für Verdienste um die Republik Österreich an Dr. Thomas Zwiefelhofer, Regierungschef-Stellvertreter des Fürstentums Liechtenstein sowie Minister für Inneres, Justiz und Wirtschaft.

Nach seiner erfolgreichen beruflichen Laufbahn als Architekt und Universitätsdozent an der Universität Liechtenstein übernahm Dr. Zwiefelhofer 2013 das Amt des stellvertretenden Regierungschefs und des Ministers für Inneres, Justiz und Wirtschaft des Fürstentums Liechtenstein.

Dr. Zwiefelhofer hat sich seither stets um starke bilaterale Beziehungen zu Österreich bemüht: Er pflegt einen regen Austausch mit seinen österreichischen Amtskollegen in Vaduz und Wien. Vor allem in Justiz- und Wirtschaftsfragen, insbesondere im Nachvollzug von Reformen im österreichischen Strafrecht, stimmt er sich eng mit seinen österreichischen Amtskollegen ab. Auch im Rahmen von Schengen oder des Dublin-Abkommens sowie in Sicherheitsfragen pflegt Dr. Zwiefelhofer eine enge Zusammenarbeit mit Österreich. Er hat sich zudem dafür eingesetzt, dass sich Liechtenstein im Rahmen seiner Möglichkeiten an der europäischen Flüchtlingspolitik beteiligt, vor allem im Bereich der Relocation bzw. Resettlement Programme.

"Ich schätze meinen Amtskollegen Thomas Zwiefelhofer als wertvollen Partner in Justiz- und Wirtschaftsfragen sowie im Sicherheitsbereich. Mit der Verleihung dieser hohen Auszeichnung möchte ich meinem Amtskollegen für die enge Zusammenarbeit innerhalb von Schengen/Dublin sowie seinen Einsatz für die Beteiligung Liechtensteins an der europäischen Flüchtlingspolitik besonders danken. Unsere Zusammenarbeit war in allen Bereichen optimal, und wir bleiben freundschaftlich verbunden“, so Justizminister Brandstetter.