Zur Hauptnavigation [1] Zum Inhalt [2] Zum Untermenü [3]

Justizbildungszentrum Schwechat

Justiz-Bildungszentrum im Schloss Altkettenhof in Schwechat
Foto: Herbert Pawlek

Kontakt

Schloßstraße 7
2320 Schwechat
Telefon: +43 1 707 6566 191
Fax: +43 1 707 6566 404
E-Mail: olgwien.justizbildungszentrumschwechat@justiz.gv.at

Das Schloss Altkettenhof

Das Justiz-Bildungszentrum Schwechat ist im Schloss Altkettenhof untergebracht, das der Bierbrauer Anton Dreher in den Jahren 1900 bis 1902 errichten ließ. Nach einer wechselvollen Geschichte in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts kam das Areal 1956 in den Besitz der Republik Österreich. Vorerst wurde zunächst der rechte Flügel des Gebäudes für das Bezirksgericht Schwechat adaptiert. 

Das Bildungszentrum, damals noch „Justizschule“ genannt, nahm 1964 den Betrieb auf. Seither hat es sich als eine der zentralen Aus- und Fortbildungsstätten der österreichischen Justiz etabliert. 

Das 1990 fertiggestellte Gästehaus bietet 96 Einzelzimmern und
7 Zweibettzimmern Platz, die dem heute gewohnten Standard entsprechen. Zum Angebot gehören ein Frühstücksbuffet, Aufenthaltsräume, eine Gästeküche sowie ein EDV-Raum mit 9 EDV-Studienplätzen. 

Von 1993 bis 1997 wurde das Schloss generalsaniert. Seither stehen zwei große Festsäle mit jeweils 60 Plätzen, 6 weitere Seminarräume mit bis zu 25 Plätzen und 3 ADV-Räume mit jeweils 14 Plätzen zur Verfügung.

Eine Küche ermöglicht die Versorgung aller KursteilnehmerInnen mit einem Mittagessen, das im Wintergarten eingenommen werden kann.

Historische Ansicht von Schloss Altkettenhof in Schwechat Foto: Herbert Pawlek