Zur Hauptnavigation [1] Zum Inhalt [2] Zum Untermenü [3]

Forensische Abteilung

Diese eigenständige Abteilung besteht seit 1. Jänner 2003. Sie ist für den Vollzug an gemäß § 429 Abs. 4 StPO angehaltenen männlichen Insassen aus dem Sprengel des Oberlandesgerichtes Linz installiert worden.

Die Belagskapazität beträgt 12 Unterbringungsplätze.

Das multiprofessionelle Team, das mit den Insassen arbeitet, besteht aus:

  • Ärztlicher Leitung
  • Medizinischer Dienst
  • Psychologischer Dienst 
  • Sozialer Dienst
  • Diplomierter Pflegedienst
  • Ergotherapeut
  • Justizwachdienst

Diese angeführten Berufsgruppen betreuen und behandeln die Insassen z.B. bei Erkrankungen aus dem schizophrenen Formenkreis, bei bipolaren Erkrankungen, bei psychotischen Störungen, bei Demenzerkrankungen etc.

Das Ziel der Forensischen Abteilung besteht darin, gemeinsam mit den Inassen eine Tagesstruktur zu erstellen und z.B. an der Krankheits-und Behandlungseinsicht  arbeiten.

Dazu ist eine Compliance (=Bereitschaft, Einwilligung) des Insassen Voraussetzung.

Folgende therapeutische Maßnahmen werden dazu eingesetzt:

  • Erarbeitung eines Individuellen Strukturplanes
  • Psychoedukation
  • Einbeziehung der Angehörigen
  • Klare Regeln auf der Abteilung
  • Überwachung der Medikamenteneinnahme