Elektronischer Rechtsverkehr

Elektronischer Rechtsverkehr bedeutet, dass Eingaben an die Gerichte und Entscheidungen der Gerichte mittels elektronisch unterstützter Kommunikationsmittel übermittelt werden (z.B. zwischen Gericht und Rechtsanwalt).

Der elektronische Rechtsverkehr steht aber auch den BürgerInnen offen: Der "ERV für alle" ermöglicht es jeder/m BürgerIn, unter Verwendung der Bürgerkartenfunktion (Chipkarte oder Handysignatur) elektronische Eingaben bei den Gerichten oder den Staatsanwaltschaften zu tätigen. Diese Nutzungsmöglichkeit ist kostenfrei.

 

Weitere Informationen finden Sie unter:

Elektronischer Rechtsverkehr im Hauptbereich E-GOVERNMENT