Bewohnervertretung

Die Zulässigkeit von Freiheitsbeschränkungen in Alten- und Pflegeheimen, in Behinderteneinrichtungen und ähnlichen Einrichtungen (in bestimmten Fällen auch in Krankenanstalten) ist in Österreich seit 2005 im Heimaufenthaltsgesetz ausdrücklich geregelt.

Damit die betroffenen Personen ihre Rechte effektiv wahrnehmen können, werden von den nach dem Vereinssachwalter-, Patientenanwalts- und Bewohnervertretergesetz anerkannten Vereinen Bewohnervertreterinnen und Bewohnervertreter namhaft gemacht. Diese sind besonders ausgebildet, von der Anstalt unabhängig und zur Verschwiegenheit verpflichtet.

 

Weitere Informationen finden Sie

im Bereich Bürgerservice unter:  Bewohnervertretung